Blickwinkel Fotografie || Vanessa von Wieding

Hallöle und willkommen auf meiner Website! Hier könnt ihr mein Portfolio begutachten und auf dem Blog Hintergründe zu meiner Arbeit erfahren.

Diese Sache, wenn man Fotos nicht am Stück bearbeitet

Ich habe die Fotos von meiner Tante und den Hunden noch einmal rausgeholt, um noch ein paar davon zu bearbeiten. Dabei bin ich dann natürlich auch auf die gestoßen, die ich bisher bearbeitet habe und äh … war schockiert?! Was zur Hölle habe ich mir dieser Bearbeitung gedacht?!?!?!?!
Die Fotos sind so extrem gesättigt, dass man gar nicht mehr hingucken will und das es ablenkt und bla. Ich finde die so hässlich, wie ich die bearbeitet habe. Ich glaube, ich wollte zu der Zeit so extrem was Neues ausprobieren und einen eigenen Stil haben, dass ich es einfach mal komplett übertrieben habe.
Naja. Also mach ich das alles irgendwann nochmal. Hier erstmal zwei, die ich noch nicht gezeigt habe.
Untitled
Untitled

0 Comments on “Diese Sache, wenn man Fotos nicht am Stück bearbeitet”

  1. Hihi, das kenne ich nur zu gut 😉

    Das gleiche muss ich auch gerade durchmachen. Wenn ich mir ältere Arbeiten angucke, sind viele für meinen „jetzigen“ Geschmack viel zu gesättigt und auch überschärft. Ich bin wirklich sehr froh, dass noch sämtliche RAW Dateien, in ihrem Ursprung noch existieren und ich mir nach und nach eine Aufnahme nach der anderen vornehmen kann, um diese neu zu bearbeiten.

    Deine beiden gezeigten Fotos sind übrigens klasse geworden. Gefallen mir beide wirklich sehr gut.

    Gruß, Andreas

Sage etwas dazu

%d Bloggern gefällt das: