Blickwinkel Fotografie || Vanessa von Wieding

Hallöle und willkommen auf meiner Website! Hier könnt ihr mein Portfolio begutachten und auf dem Blog Hintergründe zu meiner Arbeit erfahren.

Ich häng im Moment irgendwie einfach hinterher [Tage 132, 133 & 134]

Sööödele. Also ich hatte gestern eigentlich schon das Foto von Montag bei flickr hochgeladen, aber vergessen, hier zu posten. Heute hab ich versucht, Makro-Fotos zu machen und hab herausgefunden, dass das ja mal voll schwer ist. Die meisten Fotos sind einfach so unscharf. Mein Stativ ist so ein richtig altes. Das ist zwar sehr robust, aber ziemlich unhandlich so. Damit zu arbeiten ist voll anstrengend und ich bin auch nie vernünftig nah genug an die Motive herangekommen. Habe mit meinem 18-200 Tele und einer +10 Close-Up Linse fotografiert. Musste für ganz nahe Aufnahmen auch voll nah ans Motiv. Das war ein Akt eh. 
Nunja, mit dem hier bin ich also ganz zufrieden. Ich habe meistens mit Live-View fotografiert, also auf das Display geguckt und die Schärfe manuell eingestellt, weil in manchen Positionen war das mega anstrengend so lange durch den Sucher zu gucken.
Whoa, ich klinge wie eine alte Omi. Zeige im nächsten Post die anderen Makroaufnahmen. Da sind welche bei, da habe ich blüten fotogradfiert, aber eher unscharf und das sieht aber voll cool aus, sowas könnte man cool als Hintergrund für Collagen oder so nehmen.
134
133
132

So, und am Montag war die Silberhochzeit auf der ich fotografiert habe und das war wirklich ein voller Erfolg!! Ich habe ein Set aufgebaut und einen Tisch mit Requisiten bereit gestellt, woran sich die Gäste austoben konnten. Und das wurde so extrem genutzt, da hatten alle so einen Spaß dran, und ich somit auch. Das war so super, ich bin richtig glücklich darüber.
Als ein bisschen Luft war, habe ich schnell die Fernbedienung geschnappt und mit meinem Freund ein paar Fotos gemacht, hihi. Ich war gleichzeitig auch Gast und konnte somit auch die andere Seite genießen. Das hat das Fotografieren sehr viel entspannter gemacht.

0 Comments on “Ich häng im Moment irgendwie einfach hinterher [Tage 132, 133 & 134]”

  1. Wieder tolle Fotos die Du uns hier zeigst. Gerade das Selbstportrait von Dir und Deinem Liebsten ist Dir sehr gelungen. Die verwendung eines Bilderrahmens habe ich zwar schon sehr oft gesehen, kommt aber immer wieder gut, so auch hier bei Euch beiden. Klasse!

    Makroaufnahmen zu produzieren ist wirklich nicht gerade einfach, aber es macht dann doch sehr viel Spaß.
    Ich kann Dir auf jedenfall, wenn Du schon mit einem Stativ arbeitest einen „Makroschlitten“ empfehlen. Die gibt es im Netz ab ca. 12,00 € und meinen möchte ich absolut nicht missen.

    Gruß, Andreas

  2. Danke Andreas, für dein immerzu ausführliches Feedback! :))
    Ja, das mit dem Rahmen macht so gut wie jeder, aber ich hab's noch nicht gemacht, also wollte ich es trotzdem mal ausprobieren. Es gibt sowieso su gut wie gar nichts, was noch nicht von irgendwem gemacht wurde 😛 Und ich steh ja noch ziemlich am Anfang, da gehört das Imitieren von einigen Ideen auch einfach noch dazu, um dann so langsam diese Ideen vielleicht in eine Form weiter zu entwickeln.

    Und vielen Dank für die Empfehlung des Makroschlittens!

  3. Die Verwendung des Rahmens war ja auch nicht negativ gemeint.

    Es gibt Motive die hat man schon tausend mal gesehen, das Internet ist voll davon, aber selber „muß“ man es auch mal einfach fotografiert haben. Da bin ich vollkommen bei Dir, dazu zähle ich unter anderem auch mal den Mond zu fotografieren, Blitze beim Gewitter oder auch den Eifelturm, wenn man mal in Paris ist. Standartmotive, die aber im eigenen Fotoarchiv nicht fehlen dürfen.

    Gruß, Andreas

Sage etwas dazu

%d Bloggern gefällt das: